Thermoskannen Test

Eine Thermoskannen muss einige Kriterien aufweisen


Thermoskannen TestDie Thermoskanne findet sich weltweit in beinahe jedem Haushalt sowie in zahlreichen Arbeitstaschen. Bereits in dem Jahr 1920 kamen die ersten Isolierflaschen auf den Markt.

Die bei einer Thermoskanne verwendeten Materialien in Kombination mit der Erzeugung von Vakuum werden Getränke oder auch Suppen entweder kalt- oder warmgehalten. Entscheidend für die Beibehaltung der Temperatur ist dabei der Temperaturzustand bei Einfüllung der Flüssigkeit. Bevor Sie sich eine Isolierkanne zulegen, sollten Sie sich vorab über einige entscheidende Dinge Gedanken machen. Nachfolgend können Sie im Thermoskannen Vergleich wichtige Eigenschaften und Kaufkriterien erfahren.

Ein treuer und nützlicher Begleiter

Ganz egal, ob für das Picknick mit der Familie, bei Ausflügen oder für die Arbeit, die Thermoskanne gehört eigentlich in jeden Haushalt. Thermoskannen oder auch Isolierkannen genannt, besitzen durch ihre spezielle Beschaffenheit die Eigenschaft, dass sie flüssige Speisen und Getränke sowohl warm als auch kalt halten können. Aus diesem Grund ist eine Isolierflasche auch durchweg in jeder Jahreszeit zu gebrauchen. Im Winter wird beispielsweise der Tee oder die Hühnersuppe schön warmgehalten, wohin gegen im Sommer erfrischende Getränke ihre Kühle behalten. Sollten Sie trotz, der weiten Verbreitung und den Vorteilen einer Isolierkanne, noch keine in Ihrem Haushalt besitzen, dann können Sie sich hier ausgiebig über das Thema informieren und erfahren interessante Aspekte, die im Test herausgefunden wurden. Aber auch die Kaufberatung kommt in diesem Ratgeber nicht zu kurz.

Drei entscheidende Punkte vor dem Kauf

Thermoskannen TestBevor Sie sich für ein Produkt entscheidend, ist es wichtig, dass Sie sich vorab drei wichtige Fragen beantworten: in welchem Bereich (unterwegs oder zu Hause) wollen Sie die Thermoskanne hauptsächlich einsetzen? Welches Fassungsvermögen benötigen Sie in etwa? Über welchen Zeitraum, soll bzw. muss, die Isolation vorhalten?

 

Damit Sie auch garantiert das richtige Modell für sich und Ihre Zwecke finden, ist es entscheidend, dass Sie sich mit genannten drei Fragen auseinandersetzen. Eine weitere Frage, und zwar die der Funktionsweise einer Thermoskanne wird nachfolgend beantwortet.

 

So funktioniert eine Thermoskanne

Damit die eingefüllten Flüssigkeiten in einer Thermoskanne entweder kalt- oder warmgehalten werden können, werden bei der Herstellung zwei verschiedene Eigenschaften miteinander kombiniert. Auf der einen Seite steht das verwendete Material mit seiner Temperaturleistung und auf der anderen Seite steht die Erzeugung von Vakuum. Das Zusammenspiel beider Komponenten sorgt dafür, dass die flüssigen Speisen oder Getränke ihre Temperatur konstant halten. In der Natur verhält es sich allgemein so, dass einzelne Stoffe die miteinander in Kontakt sind, ihre Temperaturen aneinander angleichen. Die Beschaffenheit bzw. Struktur einer Thermoskanne unterbricht diesen Ausgleich der Temperaturen. Flüssigkeiten erkalten oder erhitzen, sobald sie mit der Luft in Kontakt kommen. Das Material einer Isolierkanne verhindert, dass die Lufttemperatur Einfluss auf den Inhalt nimmt.

Aufbau einer Thermoskanne

Thermoskannen TestIn diesem Vergleich bzw. Ratgeber wird Ihnen auch der genaue Aufbau einer Thermoskanne erklärt. Generell ist
eine Isolierkanne auf drei Schichten aufgebaut. Bei herkömmlichen Modellen ist der Innenraum aus doppelwandigem Glas angefertigt. Innerhalb der beiden Glasschichten befindet sich ein Zwischenraum, welcher sich mit Vakuum füllt. Dieses Vakuum verhindert den Ausgleich der Temperaturen. Zum Schutz des Innenmaterials Glas wird die Außenbeschichtung meistens aus den Materialien Kunststoff oder Edelstahl hergestellt. Diese Außenbeschichtung stellt die dritte Schicht der Thermoskanne dar. Viele Hersteller von Isolierkannen überziehen die Glasschicht im Innern noch zusätzlich mit einer Schicht aus Silber. Dadurch wird die von der Flüssigkeit ausgestrahlte Wärme wieder zurückprojiziert. Damit der Inhalt aus der Kanne nicht auslaufen kann, werden Dichtungen angebracht. Neben dem genannten Aufbau gibt es auch Isolierkannen, welche im Inneren ebenfalls komplett aus Edelstahl angefertigt sind. Aber auch bei diesen Modellen bleibt die Funktion die Gleiche.

Vor- und Nachteile

Wie beinahe bei jedem anderen Produkt gibt es auch hier Vor- und Nachteile.

Zu den Vorteilen gehören:

  • Überall unterwegs einsetzbar
  • Kostengünstig
  • Spart Strom durch das Warmhalten von Flüssigkeiten wie beispielsweise frisch gebrühtem Kaffee
  • Geeignet sowohl für warme als auch kalte Flüssigkeiten

Das sind die Nachteile:

  • Thermoskannen aus Kunststoff enthalten oftmals gesundheitlich bedenkliche Stoffe
  • Viele Modelle sind nicht für die Säuberung in einer Spülmaschine geeignet

Auf diese Kaufkriterien sollten Sie achten:

In diesem Ratgeber wird Ihnen aufgezeigt, welche Kaufkriterien Sie vor dem Erwerb einer Thermoskanne beachten sollten. In dem Test für Thermoskannen wurde aufgezeigt, welche Kriterien und Eigenschaften eine Isolierkanne erfüllen sollte, damit sie für Sie lohnenswert in ihrer Anschaffung ist. Wenn sie die nachfolgenden Punkte entsprechend berücksichtigen, werden Sie sicherlich das passende Modell für sich finden.

Der vorgesehene Einsatzort für Ihre Thermoskanne

Der vorgesehene Einsatzort für Ihre Thermoskanne ist ein wesentliches Kaufkriterium. Denn je nach Ort werden unterschiedliche Anforderungen an die Kanne gestellt. Haben Sie vor, Ihr Gefäß ausschließlich für Ihren Garten oder im Haus zu verwenden, empfiehlt der Vergleich den Erwerb eines Modells aus Glas. Da die Isolierkanne im häuslichen Gebrauch kaum größeren Gefahren ausgesetzt ist, besticht die Variante aus Glas vor allem durch ihre edle Optik. Haben Sie vor, die Isolierkanne hauptsächlich auf Wanderungen oder Ausflügen einzusetzen, dann sind Ihnen die Modelle aus Glas nicht anzuraten, da diese nicht ausreichend stabil sind. Für diese Zwecke eignen sich hervorragend Kannen, die aus Edelstahl oder Kunststoff angefertigt sind. Sie sind durch diese Materialien wesentlich robuster und überstehen auch mal schnell den ein oder anderen Sturz, ohne dabei unmittelbar in alle Einzelteile zu zerspringen.

Die Leistung der IsolationThermoskannen Test

Hochwertige Thermoskannen können inzwischen warme Flüssigkeiten bis zu einen Zeitraum von 24 Stunden auf Temperatur halten. Bei Kühlung des Inhalts hält die Isolation noch länger an. Einige Modelle kühlen für bis zu 36 Stunden. In der Regel dauern Ausflüge, Touren und Wanderungen mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag. Dementsprechend lang sollte die verwendete Thermoskanne auch isolieren können. Die Temperaturen werden für diesen Zweck am optimalsten gehalten, wenn Sie eine Kanne aus Edelstahl kaufen. Modelle aus Glas isolieren für diesen Zweck nicht so lange.

Welches Fassungsvermögen benötigen Sie?

Das letzte wichtige Kaufkriterium ist das Fassungsvermögen. Hierzu müssen Sie sich darüber klar werden, wie viel Sie über den Tag verteilt trinken und welche Größe für Sie infrage kommt. Thermoskannen gibt es in den unterschiedlichsten Größen und dementsprechend ändert sich mit der Größe auch das Volumen im Inneren. Überlegen Sie sich daher, wie viel Sie selber trinken und ob Sie eventuell noch andere Personen mitversorgen müssen oder wollen. In der Praxis bedeutet zum Beispiel eine Kanne mit einem Fassungsvermögen von einem Liter, dass Sie daraus fünf große Tassen oder aber acht kleine Tassen befüllen können.

Wenn Sie sich für eine Zweiliterkanne entscheiden, kriegen Sie demnach 16 kleine Tassen aus dem Inhalt. Besonders gut geeignet für große Familienausflüge oder Garten- und Grillpartys sind Pump-Thermoskannen. Diese Modelle finden Sie auch mit einem größeren Fassungsvermögen als zwei Liter. Bedenken Sie allerdings, dass Sie die Kanne immer stets komplett befüllen sollten, da sonst der nicht befüllte Leerraum und die Luft, die Flüssigkeiten schneller abkühlen lassen. Für den normalen Alltagsgebrauch eignen sich daher Isolierkannen mit einem kleineren Volumen.

Die Verschlüsse

Nicht jede Thermoskanne verfügt über die gleiche Art von Verschluss. Dabei hat jede Variante seine eigenen Vor- und aber auch Nachteile. Entscheiden Sie sich für ein Modell mit Drehverschluss, müssen Sie entweder den Deckel komplett abdrehen oder aber bis mindestens zur Hälfte. Hierdurch wird das Gefäß besonders auslaufsicher. Dennoch hat der Test gezeigt, dass bei jedem Öffnen der Kanne auch sehr viel Wärme entweicht. Kannen mit einem Klick- oder Druckverschluss werden per Knopfdruck betätigt, wodurch die Dichtungsvorrichtung geöffnet wird. Diese Variante ist besonders praktisch, da Sie zum Öffnen nur eine Hand brauchen. Zudem ist bei dieser Art von Verschlüssen der Verlust von Wärme wesentlich geringer. Sollten Sie jedoch ganz besonderen Wert auf jeglichen Wärmeerhalt legen, dann zeigt der Test, dass Sie diesen am Besten mit einer Pump-Thermoskanne gewährleisten können. Die Öffnung dieser Modelle ist äußerst klein gehalten und sorgt so für einen minimalen Wärmeverlust.

Das Reinigen Ihrer Thermoskanne

Im Test hat sich gezeigt, dass das Reinigen einer Thermoskanne durchaus Nerven kosten kann. Zu den am leichtesten zu reinigen Gefäßen gehören daher die runden Formen mit einer weiten Öffnung. Sie sind kinderleicht mit einer handelsüblichen Spül- bzw. Flaschenbürste zu reinigen. Selbstverständlich ist eine spülmaschinenfeste Isolierkanne die simpelste Variante. Aber auch hier sollten Sie zwischendurch auf Handwäsche zurückgreifen, da das Spülmaschinensalz im Laufe der Zeit die Gummidichtungen und das Metall der Thermoskanne angreift.(Isolierkanne im Test Video)